03.03.19 14 Uhr Öffentliche Führung

Klima- und Landschaftsveränderungen zwischen Elbe und Weser.

An jedem ersten Sonntag im Monat bieten wir eine öffentliche Führung durch die Dauerausstellung an. Themenschwerpunkt im März ist die Klima- und Landschaftsentwicklung der vergangenen 14 Millionen Jahre im Gebiet zwischen Elbe und Weser.

Warm- und Kaltzeiten, steigende und sinkende Meeresspiegel, gewaltige Gletscher und Sandstürme haben die Landschaft Nordwestdeutschlands immer wieder stark verändert. Geologische Funde wie Walknochen und Mammutzähne belegen eindrucksvoll, dass auch in unserer Region sowohl tropische Meere als auch karge Kältesteppen vorkamen. Sobald es das Klima in den vergangenen ca. 400.000 Jahren erlaubte, lebten auch Menschen in unserer Region. Ihre Werkzeuge, Jagdwaffen und Bestattungen ermöglichen einen Einblick in die Lebensbedingungen in einer sich verändernden Umwelt. Die Archäologin Meike Mittmann stellt in ihrem ca. einstündigen Rundgang zahlreiche Funde vor, darunter auch vom starken Wind der Eiszeit geformte Steine sowie Geweih- und Knochenreste der nacheiszeitlichen Säugetiere wie Elch und Auerochse.

Das Angebot beginnt um 14:00 Uhr an der Museumskasse. Wir empfehlen eine Anmeldung im Vorfeld unter Telefonnummer 04761-983 4603, spontane Teilnehmer sind bei freien Plätzen ebenfalls herzlich willkommen. Eintritt: Erwachsene 5,00 €, Kinder 3,00 €, Familienkarte (2 Erwachsene + Kinder) 12,00 €.