03.02.19 14 Uhr Öffentliche Führung

Führung zu den archäologischen Funde aus dem Moor.

Für den ersten Durchgang dieser Führung um 14:00 Uhr sind nur noch wenige Plätze frei. Um 15:30 Uhr gibt es eine Wiederholung der Führung.

An jedem ersten Sonntag im Monat nehmen unsere Mitarbeiter die Besucher auf einen Rundgang durch die Dauerausstellung mit. Im Februar liegt der Schwerpunkt dieser öffentlichen Führung auf den archäologischen Funden aus den Mooren des zentralen Elbe-Weser-Dreiecks. Der Rundgang mit Museumsleiterin Ellen Horstrup M.A. führt die Besucher auch in die anderen Bereiche der archäologischen Ausstellung.

Die Moore prägen bis heute als eindrucksvolle und gerne besuchte Naturlandschaften das Elbe-Weser-Dreieck. Für die Archäologen sind sie darüber hinaus wertvolle Kulturarchive, denn unter den speziellen Erhaltungsbedingungen im Moor bleiben sonst seltene Objekte aus Holz, Knochen oder anderen organischen Materialien erhalten. So geben sie den Forschern wertvolle Einblicke in kaum bekannte Lebensbereiche der Menschen aus längst vergangenen Zeiten. Zu unseren bedeutendsten Moorfunden gehört das Scheibenrad aus Gnarrenburg-Karlshöfen. Es entstand vor etwa 4.600 Jahren und ist damit eines der ältesten erhaltenen Räder Nordwesteuropas.

Das Angebot beginnt um 14 Uhr an der Museumskasse, es sind nur noch wenige Plätze frei. Wegen der großen Nachfrage gibt es eine Wiederholung der Führung um 15:30 Uhr. Wir empfehlen eine Anmeldung im Vorfeld unter Telefonnummer 04761-983 4603, spontane Teilnehmer sind bei freien Plätzen ebenfalls herzlich willkommen. Eintritt: Erwachsene 5,00 €, Kinder 3,00 €, Familienkarte (2 Erwachsene + Kinder) 12,00 €.